Interaktives Fenster zeigt Multimedia-Inhalte

16.10.2017

SmartWindow Fenster von Drutex

Foto: Drutex

Der Fensterhersteller Drutex hat ein „intelligentes Fenster“ entwickelt, das außer seinen Standardfunktionen die Möglichkeit bietet, Fernsehen zu schauen, das Internet zu nutzen und über eine drahtlose Schnittstelle zu arbeiten. Mit dieser Lösung will der Anbieter nach eigenen Angaben dem weltweiten Trend von IoT-Lösungen (IoT = Internet of Things) folgen. Das Multimediaprodukt besteht aus einem interaktiven Fenster sowie einer Steuereinheit, die über eine Reihe von Benutzerschnittstellen für die Kontrolle und Interaktion mit dem Nutzer verantwortlich ist. Der LCD-Bildschirm selbst ist in einer Doppelverglasung eingeschlossen, die das Display vor äußeren Einflüssen schützt. Das Fenster wurde mit einem energieeffizienten Prozessor ausgestattet und besitzt ebenfalls Schnittstellen zur drahtlosen Kommunikation.

SmartWondow Fenster von Drutex

Foto: Drutex

An das Fenster kann ein USB-Stick oder eine externe Festplatte mit Multimediadateien, eine Tastatur sowie eine Maus angeschlossen werden. Ebenso besteht die Option, das häusliche Computernetz zu nutzen, um das Fenster mit dem Internet zu verbinden. Das Streamen von Filmen, das Betrachten von Fotogalerien, das Surfen auf Internetseiten während täglicher Tätigkeiten im Haus, das Checken von E-Mails oder das Ansehen beliebter Programme und Serien sind auf dem „Smart Window“ – möglich.

(aus der Zeitschrift Effizienzhäuser 10/11-2017)

Sonderkündigungsrecht gemäß § 489 BGB

Was man bei der Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung über das Sonderkündigungsrecht gemäß § 489 BGB wissen sollte!

Einem Darlehensnehmer einer Baufinanzierung, bei dem zu Beginn ein fester Zinssatz über 10 Jahre Sollzinsbindung oder länger vereinbart wurde, steht es zu, den Darlehensvertrag seiner Immobilienfinanzierung nach Ablauf von 10 Jahren nach Vollauszahlung ganz oder nur teilweise kostenfrei zu kündigen.

Wird dieses Sonderkündigungsrecht gemäß § 489 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) in Anspruch genommen, so muss der Darlehensnehmer eine sechsmonatige Kündigungsfrist für seine Baufinanzierung einhalten.

Die 10-Jahresfrist beim Sonderkündigungsrecht gemäß § 489 BGB beginnt ein Tag nach dem das Baudarlehen vollständig an den Darlehensnehmer ausgezahlt wurde (vollständiger Empfang des Darlehens; §187 Abs. 1 BGB).

Heizung im Mietrecht